Adi Schmölzers Jazz-Welt

IMG_7028Eindrücke von der Ausstellung „Organic Music Theatre“ von Adi Schmölzer im OHO in Oberwart

Santonina, 28 01 2016

Der Spittaler Künstler Adi Schmölzer hat nach langjähriger Architektenzeit in Graz und im Ausland wieder zurück zu seiner Liebe, der Malerei gefunden, für die in den stressigen Berufsjahren keine Zeit mehr blieb. Schon in jungen Jahren ging er bei namhaften Meistern in die Lehre und heimste Preise ein. Kein Wunder, dass er nun gekonnt durchstartet und innerhalb von drei Jahren vom unbekannten Neo-Burgenländer zum anerkannten und von Kunstverständigen hochgelobten Neuzugang in der burgenländischen Kunstszene wurde.

IMG_7071

Musik wird Bild

Seine Charakteristik: Er malt Jazzmusik. Wie er mit eigenen Worten erklärt, sieht er im Bild, das zu einem bestimmten Musikstück entsteht, seine subjektive Fortsetzung und Vollendung der Musik. Er interpretiert. Spielerisch, mit fast kindlicher Begeisterung und hünenhafter Beharrlichtkeit, mit enormer Vielseitigkeit.

Formate und Stil im Wandel

Nach seiner Übersiedlung aus Graz entstanden subtile Aquarelle in mittelgroßem Format, gefolgt von weit farbkräftigeren großflächgen Bildern mit viel Weiß. Bald darauf fühlte sich Adi Schmölzer zu einem Zyklus im Format von Langspielplatten inspiriert. Dann ging es wieder großflächig weiter mit ersten meterlangen Bildern. Nach einer großen Ausstellung in Gerersdorf, Südburgenland, kuratiert von Prof. Gerhard Kisser, im Vorjahr folgte eine Einladung ins OHO in Oberwart.

IMG_7063

Epochale Jazzwelt im OHO

Dort präsentiert sich Adi Schmölzer erneut von einer neuen Seite. Seine figuralen Darstellungen nehmen jetzt mehr denn je Raum ein und die Bildformate sind nun groß bis wandfüllend. Der erste Eindruck von diesen großflächigen, auf Textilflächen gemalten Werke ist epochal. Sie strahlen Kraft Ursprünglichkeit und Lebensfreude aus. Sie haben etwas Grafittihaftes, zugleich aber erinnern sie an ethnische Malereien. In ihrer Dichte und Ausdrucksstärke beschöftigen sie den Betrachter lange Zeit, gibt es doch so viele Details auf jedem der Bilder entdecken. Menschen, Fabelwesen, Tiere – was sich da alles tummelt, ist packend und spannend.

IMG_7065

Sichtbare Musik

Mit diesen Bildern, die zu Werken bekannter Jazzmusiker entstanden, ist Adi Schmölzer etwas Neuartiges gelungen: Seine Bilder sind sichtbar gewordene Musik. Die Figuren sind wie Metaphern, die den Geist des Jazz widerspiegeln. Jazz-Szene, wie sie leibt und lebt, wie sie zutiefst empfunden werden kann – leidenschaftlich farblich umgesetzt. Die Bilder strahlen Musik aus. Wenn man Adi Schmölzers musikalische Vorlagen kennt, hört man sie höchstwahrscheinlich aus den Bildern heraus… Wenn nicht, bleiben sie auch nicht stumm, es sei denn, man wäre absolut fantasielos…

Im Jazzlokal

Das Betrachten der lebhaften Bilder  ist wirklich mit dem Erleben zu vergleichen, das man hat, wenn man einen feinen Abend in einem gepflegten Jazzlokal verbringt. Dort hat man auch den Eindruck, in den Wänden hat sich die Musik verfangen, die hier schon auf der Bühne gespielt wurde. Man hört die Musik und erlebt ihren Ausdruck, ihre Nuancen als bunte, kraftvolle, von Leben nur so sprühende Welt. Niemand kann das wohl besser einfangen als Adi Schmölzer. Hätte er sich nicht zur Malerei berufen gefühlt, so wäre er heute sicher ein großartiger Musiker oder Komponist.

IMG_7037

Nicht nur Bilder

Auf Wunsch und Anregungen von Kunstfreunden hat Adi Schmölzer einige seiner Bilder als Vorlagen für künstlerische T-Shirts und Taschen freigegeben. Die „Adi Shirts“ und „Adi Art Bags“ stoßen vor allem – was Wunder! – bei Musikern und Künstlern, Jazzfans und Kunstfreunden auf großen Anklang.

Die bemerkenswerte Ausstellung von Adi Schmölzer im OHO in Oberwart ist noch bis zum 3. Februar 2016 zu besichtigen (http://www.oho.at/programm/detailansicht/article/organic-music-theatre/)

Kontakt:

  • Adi Schmölzer, 7562 Eltendorf, Südburgenland
  • Tel. +43 (0)676 620 3575
  • es gibt auch eine Facebook-Seite Adi Schmölzer

Screenshot 2016-01-28 18.54.34

 

IMG_7055.JPG

Gourmet-Erlebnisse, Kultur-Schmankerln, Begegnungen, Reise-Impressionen

%d Bloggern gefällt das: