Hernalser Frust

© Santonina 08 2013

Feiertagslaune … Schon seit Längerem anvisiert, denk‘ ich mir, ich könnte heut‘ zum Klement pilgern und mich u.a. mit Mandel-Linzern eindecken. Auch mit Schaumrollen, falls noch vorrätig, denn nachmittags sind die ja oft schon aus. Und Streuselkuchen kann auch nicht schaden, einen ganzen in der Wanne, irgendwas Pikantes, Ribisel vielleicht. Aber sicherheitshalber erst einmal anrufen, vor allem wegen der Schaumrollen. Die Nummer ist am Handy ja gespeichert … piep, piep … Es meldet sich eine sanfte weibliche Stimme. Café-Konditorei Heiner, was kann ich für Sie tun? Erst mal perplex. Äh – ist dort nicht die Konditorei Klement? Nein, Café-Konditorei Heiner hier. Wir haben das Geschäft Mitte Jänner 2013 übernommen. Klement ist in Pension gegangen.
Kurzum … Mandel-Linzer gibt es überhaupt nicht mehr, nur Mandel-Kipferl. Schaumrollen haben wir nur am Samstag. Steuselkuchen? Ja, einer ist noch da, ein ganzer in der Wanne. Aber nur mit Zwetschken. Saisonbedingt. Hernalser Torte? Ja, die haben wir. Ohne Wappen zwar, aber ansonsten gleich. Ab der mittleren Größe, für zehn Personen. War die nicht früher für zwölf? Schon, aber bei uns jetzt eben für zehn. Gleicher Preis, 32 Euro.
Ich bedanke mich höflich und beende das Gespräch. OK, Plan B … Zur Not gibt’s ja noch den Hübler. Etwas schmäleres Sortiment zwar, auch sonst kein Vergleich zum Klement, aber die Schaumspitz sind dafür wirklich Klasse. Einer dunklen Ahnung folgend, gehe ich zuerst einmal auf die Website … immerhin, den Hübler gibt’s noch. Das Intro-Video schenk‘ ich mir und scrolle gleich nach unten. Wo in geradezu provokant großen Lettern zu lesen ist: Betriebsferien bis 19. August!

Merkur, Abteilung Konditorwaren? Die Lugner-City ist ja auch nicht weit. Aber, Blödsinn – heute ist ja Feiertag. Geschäfte geschlossen. Wien, du Perle der Provinz … Da nützen auch die schönsten Wochentags-Öffnungszeiten bis 21 Uhr nichts. Finito.

Na gut. Greifen wir eben auf die Standard-Vorräte zurück und freuen uns aufs Abendessen …

Gourmet-Erlebnisse, Kultur-Schmankerln, Begegnungen, Reise-Impressionen