Sanftes Silvester

Sansftes Silvester in einem unbedeutenden Dorf

Eine andere Art, Silvester zu feiern

Zweimal in Folge war das Gasthaus Kracher für einen Künstler-Freundeskreis eine etwas ungewöhnliche Destination für eine Neujahrsfeier. Ungewöhnlich deshalb, weil man zm Jahresausklang ja doch eher den Trubel, das Spektakel sucht, wenn man sich zum Ausgehen entschlossen hat. Doch dieses Gasthaus befindet sich in einem abgeschiedenen Dorf ganz versteckt am Ende eines Güterweges in einem kleinen Tal. Am Talschluss wäre im Hügelland übertrieben zu sagen.

Einige wenige Insider halten dem Lokal die Treue. Man ist entweder als Dorfbewohner Stammgast oder findet nur durfch Mundpropaganda dorthin. Dabei ist die Speisenauswahl klein, aber fein. Bodenständig, aber dennoch leicht und raffiniert. Die Salate sind sensationell lecker und frisch.

Warum es bei diesem Wirt, der sich eines geringen Zulaufs erfreut, Jahr für Jahr ein prächtiges Silvesterfeuerwerk gibt, erklärte uns die Wirtin. Ihr Vater war bereits betagt und gesundheitlich geschwächt, als er eines Tages den Wunsch nach einem Feuerwerk äußerte. Die Familie hatte ein Herz, spielte mit und inszenierte für Herrn Kracher ein schönes Feuerwerk zu Silvester. Auch Gäste kamen in den Genuss und sprachen die Bitte aus, das Spektakel im folgenden Jahr zu wiederholen. So wurden diese Feuerwerke zu einer Tradition…

 

Bildschirmfoto 2014-01-01 um 13.52.06 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.04.43 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.05.03 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.05.33 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.05.48 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.06.09 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.06.25 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.06.41 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.07.02 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.07.22 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.08.09 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.08.54 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.09.28 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.10.02 Bildschirmfoto 2014-01-01 um 14.10.32

Gourmet-Erlebnisse, Kultur-Schmankerln, Begegnungen, Reise-Impressionen